27. Januar 2019
J.S. BACH: BWV 143 Lobe den Herrn, meine Seele

Telemann: Konzert D-dur *

J.S. BACH: BWV 233 Messe F-dur

* Neue Produktion
Jacques Vanherenthals, leitung



Jacques Vanherenthals

Jacques Vanherenthals begann seine musikalische Laufbahn im Jahre 1969 als Kontrabassist an der Oper in Antwerpen (heute Flämische Oper) und war ab 1973 fünfzehn Jahre lang Mitglied im Rundfunksinfonieorchester des RTBF in Brüssel.

1988 wurde er Direktor der Musikakademie von Nivelles und ein Jahr später Direktor der Akademie für Musik, Tanz und Theater in Forest, die er bis Juni 2010 leitete.

Neben seinen künstlerischen Aktivitäten komponierte er zahlreiche Werke für Kontrabass und gründete im Jahre 1982 das Brüsseler Kontrabass-Quartett, mit dem er innerhalb von zehn Jahren über dreihundert Konzerte gab: in Louisiana, Quebec, Ontario, in Frankreich, Italien und natürlich auch in Belgien, u. a. für die Jeunesses Musicales.

Seine pädagogischen Fähigkeiten vertiefte er bei seiner Anstellung als Lehrbeauftragter für Kammermusik am Königlichen Musikkonservatorium Brüssel, die er von 1984 bis 2006 inne hatte.

Von 1987 bis 2005 war er Künstlerischer Leiter und ständiger Dirigent des Ensembles „Chor und Orchester der Chapelle des Minimes“ , mit dem er über 160 Bachkantaten und andere große Chorwerke von Johann Sebastian Bach aufführte.

Außerdem ist er Künstlerischer Leiter des Ensemble Orchestral de Bruxelles, welches er 1994 unter Mitwirkung des Kontrabassisten Eric Demesmaeker und des Musikwissenschaftlers Richard Dehon gründete.

Jacques Vanherenthals hat mit verschiedenen großen Solisten zusammen gearbeitet wie José Van Dam, François René Duchable, Aga Winska, Julia Migenes, Alain Carré, Marie Hallijnk, Didier Poskin, Lorenzo Gatto, dem Cadre Noir de Saumur sowie mit vielen weniger bekannten, aber dennoch sehr begabten Solisten.


Irène Carprentier, soprano

Katarina Van Droogenbroeck, alto

Philip Defrancq, tenore

Kris Belligh, basso

Jean-Pierre Dassonville, Corno
Sontag 27 Januar 2019 um 17 Uhr 00
Kirche Saint-Jacques-sur-Coudenberg
Place Royale 1,
1000 Brüssel

Lageplan

Eintritt frei